Vorschau auf Patch 6.2: Auf zur Werft!
6.2
von Kaivax am June 11th um 9:52am

In Patch 6.2 von World of Warcraft beaufsichtigt ihr das erste größere neue Bauprojekt in eurer Garnison – und müsst eure Streitkräfte an einem ganz neuartigen Kriegsschauplatz befehligen. Um den entstellten Überbleibseln der Eisernen Horde Einhalt gebieten zu können, müsst ihr die Garnison bis an das Ufer erweitern und das Meer, das zwischen euch und dem geheimnisvollen Tanaandschungel liegt, mit in eure Strategie einbeziehen. Dazu braucht ihr eine Werft.


Werft der Allianz

Die Werft ist ein neues Gebäude, das allen Garnisonskommandanten der Stufe 100 zur Verfügung steht, solange sie ihre Garnison auf Stufe 3 ausgebaut haben. Sobald ihr an die Eisendocks gereist seid und entdeckt, wie schlimm es um die Lage auf hoher See bestellt ist, sollte eure Werft oberste Priorität haben. Wenn ihr dann in eure Garnison zurückkehrt, könnt ihr eine Werft der Stufe 1 errichten und den Bau eures ersten Marineschiffs starten.


Werft der Horde

Der Beginn eurer Flotte

Im Krieg braucht man Soldaten an der Front. Insofern werdet ihr als erstes Schiff den stattlichen Truppentransporter bauen, der euch hilft, auf diverse Bedrohungen auf hoher See einzugehen. Dieses robuste Schiff ermöglicht es euch, Kämpfe zu beginnen, und dient außerdem als Rückgrat eurer Flotte, während ihr euch in fremdem Gewässer orientiert.

Schiffe werdet ihr auf ähnliche Weise verwalten wie Garnisonsanhänger. Ihr schickt eure Schiffe auf Marinemissionen, von denen jede neue Herausforderungen bietet, auf die ihr mit den Fähigkeiten eurer Schiffe reagieren müsst. Zu den neuen Fähigkeiten für Schiffe gehören 'Raubeinige Besatzung' (erhöht die Erfolgschance um 10 %), 'Unsinkbar' (schützt das Schiff vor einem vernichtenden Treffer) und 'Abgerichtete Haie' – eine Marinemission in minenverseuchtem Gewässer ist überhaupt kein Problem, wenn man abgerichtete Haie dabei hat.

Und Kanonen. Ja, die Haie haben Kanonen.

Einen Kurs festlegen

Eure Anhänger benötigen Garnisonsressourcen für Einsätze, bei euren Schiffen ist es hingegen Öl. Sammelt genug Öl, um eure Schiffe auf 25 und später 50 Marinemissionen zu schicken, dann schaltet ihr Stufe 2 und 3 der Werft frei. Dies ermöglicht euch wiederum, mehr Schiffe in eurer Flotte zu halten und mehr Marinemissionen anzunehmen.

Es gibt Öl auf Draenor! Wie es das Schicksal so will, findet man es hauptsächlich im Tanaandschungel, und der Feind sammelt das flüssige Gold jetzt schon seit einer ganzen Weile. Man muss es ihm irgendwie wieder abnehmen ... und da kommt ihr ins Spiel. Eure Schiffe brauchen Öl. Eure gesamte Kampagne hängt jetzt davon ab.


Genau hier geht es auf hoher See zur Sache!

Eure Schiffe verfügen über bestimmte Ausstattungsteile. Euer Erfolg wird weitgehend davon abhängen, wie ihr diese Ausstattung einsetzt. Ein Schiff mit einem internen Gyrostabilisator beispielsweise kann aufrecht und stabil bleiben, während es durch chaotische Strudel fährt. Ein Schiff mit Nahrungsvorrat kann zusätzlichen Proviant bereitstellen und eignet sich daher besser für längere Marinemissionen.

Eure Schiffe werden von bestimmten Besatzungsmitgliedern bemannt, und die richtige Zusammensetzung kann hier dazu beitragen, über Erfolg und Belohnungen zu entscheiden. Eine Goblinbesatzung erhöht beispielsweise das durch eine Mission gewonnene Gold, eine Nachtelfenbesatzung verkürzt die Dauer der Mission und eine Menschenbesatzung erhöht eure Erfolgschance.


Eine Taurenbesatzung ist robust ... und liefert einen Erfahrungsbonus von 50 %.

Auf hoher See gibt es zahlreiche Gefahren, die euch durchaus vor Probleme stellen können. Wenn ihr mit einer Marinemission ein zu hohes Risiko eingeht, verliert ihr möglicherweise eure Schiffe und damit auch die Zeit und Ressourcen, die ihr in sie gesteckt habt. Ihr solltet genau beachten, welche Schiffe welche Gefahren kontern können. Ein paar Beispiele:

  • U-Boote bewegen sich unsichtbar und nähern sich unbemerkt feindlichen Schiffen.
  • Zerstörer lassen Wasserbomben ins Wasser fallen, die U-Boote zerstören.
  • Schlachtschiffe verfügen über Artilleriegeschütze mit hoher Reichweite, mit denen sie Zerstörer versenken können.
  • Träger lassen Bomber starten, die Schlachtschiffe aus der Luft angreifen können.

Ein erster Blick auf die Schiffe


Zerstörer der Allianz und der Horde


U-Boote der Allianz und der Horde


Träger der Allianz und der Horde


Schlachtschiffe der Allianz und der Horde


Transporter der Allianz und der Horde

Wollt ihr einen genaueren Blick auf den nächsten Patch werfen? Dann kommt auf den öffentlichen Testrealm für Patch 6.2 und teilt uns eure Gedanken und Meinung zu allen Neuerungen für World of Warcraft in unserem allgemeinen Testrealmforum mit. Solltet ihr beim Testen auf Fehler stoßen, könnt ihr sie uns in unserem englischen PTR Bug Report-Forum melden.

Wir sehen uns auf hoher See!

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.