Klassenvorschau auf Legion: Todesritter
von Blizzard Entertainment am November 10th um 7:41pm

Willkommen zu unserer Klassenvorschau zu World of Warcraft: Legion. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf den Todesritter. Wenn ihr wissen möchtet, was die anderen Klassen erwartet, schaut in unseren Überblick.

Wir setzen unseren ersten Einblick in die Gestaltung der Klassen und Spezialisierungen mit einem Überblick über den Todesritter fort. In dieser Blogreihe werfen wir einen genauen Blick auf die Identität der Klasse, sprechen über die neuen Designs in Legion und präsentieren die zentralen Kampffähigkeiten für jede Spezialisierung – die die Grundlage bilden, auf der die Talente und Artefakte aufbauen. Behalten wir das im Hinterkopf und befassen wir uns jetzt damit, was es mit Todesrittern in World of Warcraft auf sich hat.

Todesritter waren die erste neue Klasse, die nach Veröffentlichung in World of Warcraft eingeführt wurde, und ihre Identität ist untrennbar mit der Geschichte von Wrath of the Lich King verknüpft. Den Todesrittern von Acherus, deren erkaltete Leichname in der scharlachroten Enklave aus ihren Gräbern gehoben wurden, wurde vom Lichkönig und Hochlord Darion Mograine befohlen, jeden einzelnen Bewohner von Tyrs Hand, Neu Avalon und Havenau zu töten und die Kapelle des hoffnungsvollen Lichts in Schutt und Asche zu legen, um sowohl den Scharlachroten Kreuzzug als auch die Argentumdämmerung zu dezimieren.

Als Ergebnis dieses kompromisslosen Ehrgeizes wurde der Lichkönig von Hochlord Mograine hintergangen. Dieser Akt befreite die Todesritter aus ihrer Knechtschaft. Unter Mograines Führung bildeten sie die Ritter der Schwarzen Klinge und fingen an, sich den Armeen der Horde und der Allianz anzuschließen, die zur Eiskronenzitadelle unterwegs waren, um die Herrschaft von Arthas, dem Lichkönig, zu beenden. Obwohl sie nun von der Umklammerung des Lichkönigs befreit sind, bleiben diese einst tugendhaften Champions Ritter der Dunkelheit, die Runenklingen des Todes und der Zerstörung führen und ihren Feinden die Lebensessenz selbst entziehen.

Wir möchten die Geschichte des Ursprungs der Todesritter und ihre Identität in ihrem Spielstil widerspiegeln. Die meisten Verbesserungsmöglichkeiten sehen wir in ihrem Ressourcensystem. Runen sind eine Ressource mit sehr hohem Wiedererkennungswert, aber ihre Funktionalität war immer kompliziert. In Legion gestalten wir Runen einfacher, indem wir ihre Aufteilung in Blut, Frost und Unheilig entfernen. Todesritter haben jetzt sechs gleiche Runen, die sie ausgeben können, wobei sich maximal drei gleichzeitig wieder aufladen können.

Bei dieser Änderung ist wichtig, dass wir das vertraute vorhandene Gameplay von Todesrittern beibehalten, indem wir an der Funktionalität und den Kosten von Kernfähigkeiten hauptsächlich kleine Änderungen vornehmen – wir wollen mit den Runenänderungen keine Situation schaffen, in der die beste Frostrotation einfach nur Auslöschen, Auslöschen, Auslöschen ist. Außerdem reduzieren wir die Überschneidung von Fähigkeiten zwischen den einzelnen Spezialisierungen und geben jeder eine eigene Krankheit mit einer einzigartigen Eigenschaft. Dadurch entsteht ein Talentbaum, der hauptsächlich aus spezialisierungsspezifischen Talenten besteht, um sie voneinander abzuheben.

Blut

Im Untod entwickeln manche Todesritter eine besondere Vorliebe für das Blut und die Knochen der Lebenden. Sie schneiden sich in ihre Feinde, halten sich mit tödlichen, blutigen Schlägen am Leben und benutzen die blutigen, zertrümmerten Überreste der Toten, um ihre eigene Verteidigung zu stärken. Diese blutroten Ritter verbiegen selbst die Regeln der Sterblichkeit, um das Kampfgeschehen zu kontrollieren.

„Diese blutroten Ritter verbiegen selbst die Regeln der Sterblichkeit, um das Kampfgeschehen zu kontrollieren.“

Gameplay

Die Kernfähigkeiten der Blutspezialisierung sollten bekannt sein, aber wir haben sie etwas angepasst, um ihr etwas mehr Klarheit zu verleihen. Jede Kernfähigkeit nutzt die finstere Macht über Blut und Knochen nun besser aus, um die Überlebensfähigkeit zu stärken. Insbesondere haben wir 'Todesstoß' so verändert, dass die Fähigkeit jetzt Runenmacht kostet statt Runen. Das führt zu einer eindeutigeren Wahl zwischen den Kosten; man kann sich nicht selbst am Heilen hindern, wenn man zum falschen Zeitpunkt eine Rune ausgibt. Außerdem wird so die Runenmachterzeugung ein zentralerer Aspekt.

Statt 'Runenwandlung' setzen wir 'Knochenschild' als Hauptbegleitfähigkeit für 'Todesstoß' ein, damit sich aktive Verteidigung besser in die Hintergrundgeschichte einfügt und mehr Flexibilität bietet. 'Markzerfetzer' ist ein neuer Angriff, mit dem in der Rotation Knochenschilde erzeugt werden können. Damit auch bei der Investition von Runen eines einzigen Typs Entscheidungen getroffen werden müssen, erzeugt 'Blutstoß' jetzt neben der für das Ausgeben einer Rune erzeugten Standardmenge zusätzliche Runenmacht.

Hier ist ein Einblick in die zentralen defensiven und offensiven Kampffähigeiten für Bluttodesritter:

  • 'Blutstoß'
    • 1 Rune, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Greift den Gegner sofort an, fügt ihm moderaten körperlichen Schaden zu und infiziert das Opfer mit 'Blutseuche'.
    • Erzeugt zusätzlich 10 Runenmacht.
    • Blutseuche
      • Eine Krankheit, die geringen Schattenschaden verursacht und den Zaubernden 30 Sek. lang alle 3 Sek. um 1 % seiner maximalen Gesundheit heilt.
  • 'Markzerfetzer'
    • 2 Runen, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Zerschmettert das Ziel, fügt ihm starken körperlichen Schaden zu und erzeugt 3 Aufladungen von 'Knochenschild'.
    • 'Knochenschild'
      • Umgibt euch mit einer Barriere aus wirbelnden Knochen, die sämtlichen erlittenen Schaden um 25 % verringert. Jeder eintreffende Angriff, der Schaden verursacht, verbraucht eine Aufladung. Hält 30 Sek. lang an oder bis sämtliche Aufladungen verbraucht sind.
  • 'Todesstoß'
    • 40 Runenmacht, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Konzentriert dunkle Macht zu einem Angriff, der starken körperlichen Schaden verursacht und Euch um 50 % sämtlichen in den letzten 6 Sek. erlittenen Schadens heilt (mindestens 7 % der maximalen Gesundheit).
    • Wenn Ihr beim Einsatz der Fähigkeit über weniger als 35 % Eurer Gesundheit verfügt, wird sämtliche Runenmacht verbraucht und damit die Stärke des Heilungseffekts erhöht.
  • 'Meisterschaft: Blutschild'
    • Jedes Mal, wenn Ihr Euch durch den Einsatz von 'Todesstoß' heilt, erhaltet Ihr 40 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung) der Grundheilungsmenge als Schild, der körperlichen Schaden absorbiert.
    • Erhöht außerdem Eure Angriffskraft um 20 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung).
  • 'Tod und Verfall'
    • 1 Rune, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
    • Verderbt den vom Todesritter anvisierten Boden und fügt im Verlauf von 10 Sekunden Gegnern in diesem Bereich moderaten Schattenschaden zu. Während Ihr im Wirkungsbereich Bereich bleibt, trifft Euer 'Blutstoß' alle Gegner in der Nähe.
  • 'Scharlachrote Geißel'
    • Passiv
    • Eure erfolgreichen automatischen Angriffe gegen Ziele, die mit Eurer Blutseuche infiziert sind, haben eine Chance von 25 %, die Abklingzeit von 'Tod und Verfall' zurückzusetzen.

Damit ihr schon einmal eine Vorstellung davon bekommt, wie manche Talente auf dieser Kernrotation aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Bluttodesritter:

  • 'Knochensturm'
    • 15 Runenmacht pro Sek., Spontanzauber, 1 Min. Abklingzeit
    • Ein Wirbel aus Blut und Knochen trifft Gegner in der Nähe 3-Mal pro Sekunde und fügt ihnen geringen Schattenschaden zu. Dabei werdet Ihr pro Treffer um 1 % Eurer maximalen Gesundheit geheilt.

Frost

Frosttodesritter kombinieren Kampfstärke mit übernatürlicher Kälte und unterkühlen ihre Gegner bis auf die Knochen – bis ihr Kampfgeist gebrochen ist. Im Gegensatz zu Magiern, die lernen, Frostmagie sehr effektiv einzusetzen, bestehen diese Todesritter praktisch daraus. Ihre verwesenden Herzen werden von Raureif umschlossen. Diese gefrorenen untoten Krieger führen zwei Klingen, um mit Gewalt zuzuschlagen und jeden mit tödlicher Kälte zu überziehen, der sich ihnen in den Weg stellt.

„Diese Todesritter bestehen aus Frostmagie. Ihre verwesenden Herzen werden von Raureif umschlossen.

Gameplay

Die Mechanismen des Frosttodesritters sind recht solide, und wir wollen nicht viel daran ändern. Ihr werdet feststellen, dass euch die folgenden Kernkampffähigkeiten größtenteils vertraut erscheinen. Ein kleiner möglicher Punkt für Verbesserungen ist jedoch die passive Interaktion von 'Tötungsmaschine' mit der Kernrotation. Während die automatischen kritischen Treffer, die die Fähigkeit bietet, einen guten Eindruck machen, ist es oft besser, ihr Auslösen zu ignorieren, um lieber Ressourcen so schnell wie möglich auszugeben. Das liegt daran, dass der Schadensausstoß leidet, wenn man abwartet, bis die verschiedenen Ressourcen für 'Auslöschen' und 'Froststoß' verfügbar werden. 'Tötungsmaschine' wirkt sich jetzt nur auf 'Auslöschen' aus, und es sollte ausschlaggebender sein, den Effekt der Fähigkeit weise einzusetzen.

Hier ist ein Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Frosttodesrittern:

  • 'Heulende Böe'
    • 1 Rune, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber
    • Überzieht ein Ziel mit frostigem Wind, fügt diesem Ziel und allen anderen Gegnern innerhalb von 10 Metern geringen Frostschaden zu und infiziert alle Ziele mit Frostfieber.
    • Frostfieber
      • Eine Krankheit, die im Verlauf von 30 Sek. geringen Frostschaden verursacht und eine Chance hat, dem Todesritter alle 3 Sek. 5 Runenmacht zu gewähren.
  • 'Auslöschen'
    • 2 Runen, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Ein brutaler Angriff mit beiden Waffen, der massiven körperlichen Schaden verursacht.
  • 'Froststoß'
    • 20 Runenmacht, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Kühlt eure Waffen mit eisiger Macht und schlägt den Gegner schnell mit beiden Waffen, was massiven Frostschaden verursacht.
  • 'Raureif'
    • Passiv
    • 'Auslöschen' hat eine Chance von 45 %, euren nächsten Einsatz von 'Heulende Böe' keine Runen verbrauchen zu lassen, keine Runenmacht zu generieren und 300 % zusätzlichen Schaden zu verursachen.
  • 'Tötungsmaschine'
    • Passiv
    • Eure automatischen Angriffe haben eine Chance, euren nächsten Einsatz von 'Auslöschen' zu einem garantierten kritischen Treffer zu machen.
  • 'Unbarmherziger Winter'
    • 1 Rune, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
    • Strahlt extreme Kälte aus und fügt allen Gegnern innerhalb von 10 Metern um Euch herum im Verlauf von 10 Sek. moderaten Frostschaden zu.
  • 'Meisterschaft: Gefrorenes Herz'
    • Erhöht sämtlichen verursachten Frostschaden um 40 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung).

Damit ihr eine Vorstellung davon bekommt, wie manche Talente auf dieser Kernrotation aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Frosttodesritter:

  • 'Unaufhaltbarer Gletscher'
    • 1 Rune, Spontanzauber, 12 Sek. Abklingzeit
    • Beschwört Gletscherstachel aus dem Boden, die sich vorwärts bewegen und Gegnern in der Nähe ihres Ausbruchspunkts moderaten Frostschaden zufügen.

Unheilig

Obwohl sie vom Einfluss des Lichkönigs befreit sind, verkörpern manche Todesritter noch immer die unablässig verderbende Natur der Geißelseuche, die einst drohte, Azeroth zu verschlingen. Wem auch immer ihre Treue gilt und was auch ihr Ziel sein mag, bleiben sie Schänder alles Lebenden; nie ist ihre Kaltblütigkeit offensichtlicher, als wenn sie bedroht werden. Diese unheiligen Todesritter, Verursacher der tödlichsten Krankheiten – und Meister darin, unheilige Diener aus dem Boden auferstehen zu lassen – sind brutale Nahkämpfer, die mit der Macht einer ganzen untoten Legion zuschlagen und eine Pestilenz entfesseln, die ihre Feinde vernichtet.

„Unheilige Todesritter sind brutale Nahkämpfer, die eine Pestilenz entfesseln, die ihre Feinde vernichtet.

Gameplay

Unheiligtodesritter erhalten ein wenig mehr Änderungen an ihrer Mechanik als Blut- und Frosttodesritter, um sie besser an ihre einzigartige Identität anzugleichen. Wir wollen sicherstellen, dass Unheilig weiterhin die Spezialisierung bleibt, die Krankheiten am aktivsten nutzt. In dieser Hinsicht ist uns klar, dass 'Schwärender Stoß' mit der Zeit an Glanz verloren hat, und wir haben eine neue Mechanik entwickelt, um dafür zu sorgen, dass die Fähigkeit in der Unheilig-Rotation weiterhin eine zentrale Rolle spielt.

Hier ist ein Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Unheiligtodesrittern:

  • 'Ausbruch'
    • 1 Rune, 6 Meter Reichweite, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
    • Verursacht geringen Schattenschaden und umgibt das Ziel mit einem 6 Sek. lang anhaltenden Miasma, das das Ziel und alle Gegner in der Nähe mit Virulenter Seuche infiziert.
    • Virulente Seuche
      • Eine Krankheit, die 21 Sek. lang alle 3 Sek. moderaten Schattenschaden verursacht. Sie bricht aus, wenn das infizierte Ziel stirbt, und verursacht moderaten Schattenschaden, der gleichmäßig auf Gegner in der Nähe aufgeteilt wird.
      • Die Krankheit hat außerdem mit jedem Tick eine Chance von 30 %, auszubrechen.
  • 'Schwärender Stoß'
    • 2 Runen, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Verursacht massiven physischen Schaden und infiziert das Ziel mit 1-3 schwärenden Wunden.
    • 'Schwärende Wunde'
      • Eine pustelüberzogene Wunde, die durch 'Geißelstoß' zum Platzen gebracht werden kann, woraufhin sie moderaten Schattenschaden verursacht und 3 Runenmacht erzeugt.
  • 'Geißelstoß'
    • 1 Rune, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Ein unheiliger Stoß, der starken körperlichen Schaden und starken Schattenschaden verursacht. Löst einen einzigen Stapel von 'Schwärende Wunde' aus, sofern der Effekt auf dem Ziel vorhanden ist.
  • 'Todesmantel'
    • 30 Runenmacht, 40 Meter Reichweite, Spontanzauber
    • Entfesselt unheilige Energien auf das Ziel, die einem Gegner starken Schattenschaden zufügen und bei Eurem Ghul 10 Energie wiederherstellen.
  • 'Hereinbrechende Verdammnis'
    • Passiv
    • Eure automatischen Angriffe haben eine Chance, dass Euer nächster Einsatz von 'Todesmantel' keine Runenmacht kostet.
  • 'Dunkle Transformation'
    • Spontanzauber, 1 Min. Abklingzeit
    • Verwandelt euren Ghul für 20 Sek. in eine mächtige untote Monstrosität. Die Fähigkeiten des Ghuls werden verstärkt und nehmen neue Funktionen an, während die Transformation aktiv ist.
  • 'Tod und Verfall'
    • 1 Rune, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
    • Verderbt den vom Todesritter anvisierten Boden und fügt im Verlauf von 10 Sekunden Gegnern in diesem Bereich moderaten Schattenschaden zu. Während Ihr im Wirkungsbereich bleibt, trifft 'Geißelstoß' alle Gegner in der Nähe.
  • 'Meisterschaft: Schreckensklinge'
    • Erhöht sämtlichen verursachten Schattenschaden um 50 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung).

Damit ihr eine Vorstellung davon bekommt, wie manche Talente auf dieser Kernrotation aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Unheiligtodesritter:

  • 'Alle werden dienen'
    • Passiv
    • Euer Zauber 'Totenerweckung' beschwört einen zusätzlichen Skelettdiener und die Abklingzeit wird entfernt.

Wir hoffen, dieser erste Einblick in unsere Herangehensweise an das Design von Klassen und Spezialisierungen in World of Warcraft: Legion hat euch gefallen. Wir setzen unsere Vorschau nachher fort, wenn wir einen Blick auf den Schamanen werfen.

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.