Klassenvorschau auf Legion: Schurke
von Blizzard Entertainment am November 12th um 1:00pm

Willkommen zu unserer Klassenvorschau auf World of Warcraft: Legion. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf den Schurken. Wenn ihr wissen möchtet, was die anderen Klassen erwartet, schaut in unseren Überblick.

Wir beenden unseren ersten Einblick in die Gestaltung der Klassen und Spezialisierungen mit dem Schurken. In dieser Blogreihe werfen wir einen genauen Blick auf die Identität der Klasse, sprechen über die neuen Designs in Legion und präsentieren die zentralen Kampffähigkeiten für jede Spezialisierung – die die Grundlage bilden, auf der die Talente und Artefakte aufbauen. Behalten wir das im Hinterkopf und befassen wir uns jetzt damit, was es mit Schurken in World of Warcraft auf sich hat.

Schurken sind Einzelkämpfer, die sich Kämpfe aussuchen, in denen sie die Regeln festlegen. Sie sind Schatten in der Nacht, die unsichtbar bleiben, bis der richtige Moment zum Zuschlagen gekommen ist – dann erledigen sie ihren Gegner mit schnellen Klingen oder einem tödlichen Gift, das präzise in die Blutbahn gebracht wird. Schurken sind opportunistische Diebe, Banditen und Meuchelmörder, aber ihrem Tun liegt eine unvergleichliche Kunst zugrunde.

Wie auch bei den Jägern hat den drei Schurkenspezialisierungen lange ihre jeweils einzigartige Identität gefehlt. Was genau unterscheidet einen Meuchelschurken von einem Täuschungsschurken? Und was genau ist denn nun ein Kampfschurke? Sind nicht alle drei so ziemlich auf die Kampfkünste spezialisiert? Mit diesem Hintergedanken nehmen wir einige drastische Änderungen vor, die jeder Spezialisierung eine weit stärker ausgeprägte Identität verleihen sollen. Wir finden heraus, was jede von ihnen besonders macht und verstärken ihr Motiv, indem wir neue Fähigkeiten und Talente erschaffen, die jeder Spezialisierung eigen sind und besser zur ihrem Kernmotiv passen.

Meucheln

Eins der Lieblingswerkzeuge des Meuchelmörders ist ein Paar Dolche, die mit üblen Giften überzogen sind. Der Schaden, den sie verursachen, ist anfangs trügerisch – die erste Wunde erscheint oft nicht lebensbedrohlich, wenn nicht sogar oberflächlich. Dann machen sich die Gifte ans Werk. Wunden schließen sich nicht, und der Blutverlust schreitet ungehindert fort. Meuchelmörder beginnen ihre Arbeit getarnt und wählen ihre Ziele und Angriffsmethoden sorgfältig – haben sie sich jedoch auf einen Plan festgelegt, bleiben sie ihrem Ziel auf den Fersen, bis die Arbeit erledigt ist, statt in den Schatten zu verschwinden, um die Gegenwehr ihres Opfers zu vermeiden.

Meuchelmörder beginnen ihre Arbeit getarnt und wählen ihre Ziele und Angriffsmethoden sorgfältig.

Gameplay

Keine Spezialisierung ist so treffend benannt wie „Meucheln“, die auch ihrem Motiv eng verbunden bleibt. Wir verstärken diese Motive noch weiter durch ihr Gameplay. Erstens ist diese nun die einzige Schurkenspezialisierung, die Zugriff auf Gifte und Blutungseffekte hat, was einen Großteil des Schadens etwas verzögert, obwohl er riesig ist. Darüber hinaus wird 'Vergiftende Wunden' nun von einer Kombination aus Blutungs- und Gifteffekten ausgelöst, um dieses Gameplay hervorzuheben. Meucheln verfügt über den „empfindlichsten“ Comboaufbau. In dieser Hinsicht ist 'Verstümmeln' bereits sehr effektiv, aber 'Schicksal besiegeln' musste verbessert werden – 'Verstümmeln' kann es jetzt mit beiden Händen auslösen.

Hier ist ein Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Meuchelschurken:

  • 'Erdrosseln'
    • 45 Energie, Nahkampfreichweite, Spontanzauber, 15 Sek. Abklingzeit
    • Erdrosselt den Gegner und verursacht im Verlauf von 18 Sek. hohen Schaden. Gewährt einen Combopunkt. Bringt das Ziel 3 Sek. lang zum Schweigen, wenn aus der Verstohlenheit angegriffen wird.
  • 'Verstümmeln'
    • 55 Energie, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Greift mit beiden Waffen an und verursacht hohen körperlichen Schaden. Gewährt 2 Combopunkte.
  • 'Vergiften'
    • 35 Energie, 1 bis 5 Combopunkte, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Finishing-Move, mit dem Ihr Eure vergifteten Klingen tief in das Ziel rammt, ihm sofort Naturschaden zufügt und die Chance, das Ziel zu vergiften, um 30 % erhöht. Schaden und Dauer hängen von den verbrauchten Combopunkten ab.
  • 'Blutung'
    • 25 Energie, 1 bis 5 Combopunkte, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Finishing-Move, der das Ziel aufschlitzt und ihm im Laufe der Zeit Blutungsschaden zufügt. Hält pro Combopunkt länger an.
  • 'Schicksal besiegeln'
    • Passiv
    • Wenn Ihr mit einem Combopunkte erzeugenden Nahkampfangriff einen kritischen Treffer erzielt, erhaltet Ihr einen zusätzlichen Combopunkt.
  • 'Vergiftende Wunden'
    • Passiv
    • Ihr erhaltet 10 Energie, immer wenn Ihr einem vergifteten Ziel Blutungsschaden zufügt.
  • 'Meisterschaft: Potente Gifte'
    • Erhöht den von Euren Giften verursachten Schaden um 70 % (durch Meisterschaft von typischer Ausrüstung).

Damit ihr darüber hinaus schon einmal eine Vorstellung davon bekommt, wie Talente darauf aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Meuchelschurken:

  • 'Minuziöse Planung'
    • Passiv
    • Eure Finishing-Moves erhöhen Euren verursachten Schaden 4 Sek. lang um 20 %.

Kampf

WURDE ENTFERNT!

Na gut, vielleicht nicht ganz. Das fehlende klare Motiv für den Kampfschurken hat uns Gelegenheit verschafft, die Spezialisierung für Legion neu zu konzipieren und so dafür zu sorgen, dass sie eine eigene Charaktertiefe und einen einzigartigen Kampfstil bekommt, die sie von den anderen Schurkenspezialisierungen abheben.

Gesetzlosigkeit

Um in einer solchen Welt zu überleben, müssen Gesetzlosigkeitsschurken meisterliche Schwertkämpfer auf sehr nahe Distanz sein.

Gesetzlose sind die skrupellosen Schufte Azeroths. Sie halten sich an kein Gesetz, verbiegen die Regeln und verzerren die Wahrheit, um das zu bekommen, was sie wollen. Sie haben zwar viel mit anderen Schurken gemeinsam, doch für Takt und Diskretion haben sie nicht viel übrig. Sie stürzen sich mit Freuden in die nächste Kneipenschlägerei oder ein spontanes Duell und sind selten geduldig genug, in den Schatten auf den richtigen Moment zum Zuschlagen zu warten. Um in einer solchen Welt zu überleben, müssen Gesetzlosigkeitsschurken meisterliche Schwertkämpfer auf sehr nahe Distanz sein – und sie dürfen nicht vor miesen Tricks zurückschrecken. Wenn die Klinge nicht tief genug schneidet, benutzt der Gesetzlose eine verborgene Pistole, die den Feind mit einem schnellen Schuss überrumpelt.

Gameplay

Um das „Schwertmeister“-Motiv herzustellen, das wir uns für den Gesetzlosigkeitsschurken wünschen, geben wir ihm mehrere neue und aufgewertete Fähigkeiten, zum Beispiel 'Säbelhieb' und 'Pistolenschuss'. Außerdem betonen wir Verstohlenheit weniger, und 'Hinterhalt' bleibt als einzige Eröffnungsfähigkeit übrig. Verstohlenheit wird noch immer eine nützliche Kernfähigkeit für Schurken sein, aber Gesetzlosigkeitsschurken gefällt es besser, Auge in Auge mit einem Schwert zu kämpfen, statt sich in den Schatten herumzudrücken. Außerdem sorgen wir dafür, dass Gesetzlosigkeitsschurken einige zentrale Fähigkeiten der Kampfschurken beibehalten, zum Beispiel 'Adrenalinrausch' und 'Klingenwirbel'. Diese Fähigkeiten bieten eine gute Basis, auf der wir neue und einzigartige Charakteristika aufbauen können. Eine große Vielzahl an Talenten stärkt das Konzept weiter und bietet Motive wie Schwertmeister, Raufbold oder sogar Pirat.

Hier ist ein Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Gesetzlosigkeitsschurken:

  • 'Säbelhieb'
    • 50 Energie, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Schlitzt einen Gegner brutal auf und fügt ihm mäßigen körperlichen Schaden zu. Gewährt 1 Combopunkt. 'Säbelhieb' hat eine Chance von 35 %, ein weiteres Mal zu treffen, was zusätzlichen Schaden verursacht, einen Combopunkt gewährt und den nächsten Einsatz von 'Pistolenschuss' kostenlos macht.
  • 'Pistolenschuss'
    • 40 Energie, 20 Meter Reichweite, Spontanzauber
    • Zieht eine verborgene Pistole und feuert einen Schnellschuss auf einen Gegner ab, der mäßigen körperlichen Schaden verursacht und seine Bewegungsgeschwindigkeit 6 Sek. lang um 50 % verringert. Gewährt 1 Combopunkt.
  • 'Zerhäckseln'
    • 25 Energie, Spontanzauber
    • Finishing-Move, der Combopunkte verbraucht, um das Angriffstempo um 40 % zu erhöhen. Hält pro Combopunkt länger an.
  • 'Durchstoßen'
    • 35 Energie, 1 bis 5 Combopunkte, 8 Meter Reichweite, Spontanzauber
    • Hervorschnellender Finishing-Move, der Schaden pro Combopunkt verursacht und über eine erhöhte Reichweite verfügt.
  • 'Kampfkraft'
    • Passiv
    • Eure Angriffe mit der Schildhand haben eine Chance, 15 Energie zu erzeugen. Langsamere Waffen haben eine höhere Chance.
  • 'Skrupellosigkeit'
    • Passiv
    • Eure Finishing-Moves haben pro Combopunkt eine Chance von 20 %, einen Combopunkt zu gewähren.
  • 'Meisterschaft: Parierdolch'
    • Eure Angriffe mit der Waffenhand haben eine Chance von 44 % (durch Meisterschaft von typischer Ausrüstung), einen Angriff mit Eurer Schildhand auszulösen, der geringen körperlichen Schaden verursacht.

Damit ihr darüber hinaus schon einmal eine Vorstellung davon bekommt, wie Talente darauf aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Gesetzlosigkeitsschurken:

  • 'Pistolenheld'
    • Passiv
    • Von 'Säbelhieb' gewährte kostenlose Einsätze von 'Pistolenschuss' erzeugen jetzt 1 zusätzlichen Combopunkt und verursachen um 50 % erhöhten Schaden.

Täuschung

Täuschungsschurken sind Meister der Schatten und schlagen ungesehen zu. Sie haben zwar nicht die giftüberzogenen Dolche des Meuchelmörders oder die Kampfkraft des Gesetzlosen, aber ihre Gewandtheit auf dem Schlachtfeld und die Fähigkeit, sich feindlichen Blicken zu entziehen, ist ohnegleichen. Mancher behauptet, dass die Kunst der Täuschung wie bösartige Schattenmagie aussieht – doch woher auch immer ihre Macht stammt: Diese Schurken sind in der Lage, vernichtende Angriffe auf ihre Feinde auszuführen und unversehrt zu entkommen, um unentdeckt wieder zuzuschlagen. Die meisten Schurken trainieren ihr Leben lang, wie man sich in den Schatten bewegt – Täuschungsschurken sind dort geboren.

Die Gewandtheit von Täuschungsschurken auf dem Schlachtfeld und die Fähigkeit, sich feindlichen Blicken zu entziehen, ist ohnegleichen.

Gameplay

Als wahre Meister des Schleich-Gameplays haben wir Täuschung noch weiter in die Richtung gebracht, Verstohlenheit als Hauptkampfmechanik einzusetzen. Die neue Version von 'Schattentanz' lässt Täuschungsschurken rotationsmäßig in und aus der Verstohlenheit springen. Gleichzeitig bietet 'Schattenschlag' unglaubliche Mobilität für den Angriff aus der Verstohlenheit. Schließlich benutzen Täuschungsschurken jetzt eine neue Fähigkeit namens 'Nachtklinge', die regelmäßigen Schattenschaden verursacht, um ihre Verbindung mit finsteren Schattenmagien stärker hervorzuheben.

Hier ist ein kurzer Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Täuschungsschurken:

  • 'Schattenschlag'
    • 40 Energie, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber, benötigt Verstohlenheit
    • Greift durch die Schatten an, erscheint hinter Eurem Ziel und verursacht hohen körperlichen Schaden. Gewährt 2 Combopunkte.
  • 'Meucheln'
    • 35 Energie, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Sticht auf das aktuelle Ziel ein und verursacht mäßigen körperlichen Schaden. Der Schaden ist um 30 % erhöht, wenn Ihr Euch hinter Eurem Ziel befindet. Gewährt 1 Combopunkt.
  • 'Nachtklinge'
    • 25 Energie, 1 bis 5 Combopunkte, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Finishing-Move, der das Ziel mit Schattenenergie infiziert, die regelmäßigen Schattenschaden verursacht und die Bewegungsgeschwindigkeit um 50 % verringert. Schaden und Dauer hängen von den verbrauchten Combopunkten ab.
  • 'Ausweiden'
    • 35 Energie, 1 bis 5 Combopunkte, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
    • Finishing-Move, der das Ziel ausweidet und ihm von den verbrauchten Combopunkten abhängigen Schaden zufügt.
  • 'Schattentanz'
    • Passiv
    • Eure Finishing-Moves haben pro Combopunkt eine Chance von 20 %, Verstohlenheit zu aktivieren. Diese Verstohlenheit bricht 3 Sek. lang nicht ab, wenn Ihr automatische Angriffe ausführt oder Schaden erleidet. Wenn dieser Effekt eintritt, erscheint in der Nähe ein Schattenköder, der Eure Gegner verwirrt.
    • Kommentar der Entwickler: Diese Fähigkeit wird im PvP anders funktionieren und das Verwenden von Fähigkeiten ermöglichen, die Verstohlenheit erfordern, ohne selbst Verstohlenheit zu gewähren.
  • 'Schattentechniken'
    • Passiv
    • Eure automatischen Angriffe haben eine Chance, einen Combopunkt zu gewähren.
  • 'Meisterschaft: Scharfrichter'
    • Erhöht den von Euren Finishing-Moves verursachten Schaden um 55 % (durch Meisterschaft von typischer Ausrüstung).

Damit ihr darüber hinaus schon einmal eine Vorstellung davon bekommt, wie Talente darauf aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Täuschungsschurken:

  • 'Unerbittliche Stöße'
    • Passiv
    • Ihr erhaltet zusätzlich 40 Energie, wenn Ihr in den Verstohlenheitszustand übergeht.

Wir hoffen, dass dieser erste Einblick in die Schurkenklasse in World of Warcraft: Legion euch gefallen hat. Wir freuen uns auf weiteres Feedback und die Teilnahme an regen Diskussionen mit der Community über diese und alle anderen Änderungen, die wir in dieser Serie angesprochen haben. Für uns ist es besonders spannend, euch diese Informationen schon vor der umfassenden Betaphase zur Verfügung zu stellen, damit wir möglichst viel Zeit für etwaige Überarbeitungen haben und vom fortlaufenden Dialog mit euch profitieren können.

Vielen Dank fürs Lesen und bis bald in der Beta von Legion!

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.