Warcraft-Kurzgeschichte: „Der dunkle Spiegel“

von Blizzard Entertainment am April 18th um 7:00pm

Nathanos Pestrufer diente seiner Bansheekönigin Sylvanas Windläufer stets treu – im Leben wie im Tod. Ein Dienst, der große Opfer verlangte und schwerwiegende Entscheidungen forderte. Als Champion der Verlassenen hat er auch im Untod viele Siege davongetragen, doch seine Pflicht gegenüber seiner Dunklen Fürstin wiegt schwer auf seinem zunehmend verfallenden Kadaver.

Nathanos blickte auf seine linke Hand herab. Es war noch genug von ihr übrig, um einen Bogen zu fassen und selbst dem ungeschicktesten Schüler beizubringen, wie die Waffe zu handhaben war. Doch er hatte an Kraft verloren, das wusste er. Das Fleisch seines untoten Körpers war einem unweigerlichen Verfall unterworfen und eines Tages würde ihm seine Hand den Dienst verweigern und schlichtweg abfaulen. Welchen Nutzen hätte er dann noch für Sylvanas?

Doch selbst als zerfallende Leiche, so sagte er sich, würde er seine Pflicht erfüllen. „Sagt mir, was Ihr von mir verlangt, meine Königin.“

Der dunkle Spiegel“ von Senior Game Designer Steve Danuser spielt unmittelbar vor den ersten Dämoneninvasionen der Legion und gibt einen Einblick in die Vergangenheit von Nathanos Pestrufer, zeigt die Entscheidungen, denen er sich stellen musste, und folgt seiner endgültigen Verwandlung. Unbedingte Leseempfehlung!