Vorschau auf Shadowlands: Verbessert eure beruflichen Fertigkeiten

von Blizzard Entertainment am November 19th um 5:00pm

Die Veröffentlichung von Shadowlands steht bald bevor. Dann könnt ihr eine Welt betreten, in der ihr neue Ressourcen sammeln und zu neuen Gegenständen verarbeiten könnt, die euch noch mächtiger machen.

Verfolgt eure aktuellen Berufe weiter oder erlernt bei den Berufsausbildern in der Halle der Formen in Oribos ein neues Handwerk. Diese spezialisierten Mittler verkaufen euch auch Handwerksmaterialien, mit denen ihr Waren herstellen und euer Handwerk perfektionieren könnt. Charaktere, die in Battle for Azeroth einen Sammelberuf hatten, werden feststellen, dass die Sterneränge entfernt wurden. Aber keine Sorge – je weiter ihr eure Fertigkeiten verbessert, desto größer fällt eure Sammelbeute aus. Auch Ingenieure werden feststellen, dass sie immer weniger Fehlzündungen erleben, je versierter sie im Umgang mit Geräten sind.

Begegnung mit der Vergangenheit

Verbrauchbare Gegenstände aus vergangenen Erweiterungen kehren in Shadowlands zurück, um euch einen Vorteil im Kampf zu verschaffen. Lederverarbeiter können Rüstungssets herstellen, die den Ausdauerbonus des angelegten Brustrüstungsteils zwei Stunden lang erhöhen. Alchemisten können Waffenöle herstellen, die im Kampf 10 Minuten lang verschiedene Vorteile bieten – zum Beispiel zusätzlichen Schaden oder Selbstheilung. Einige Waffenöle können auch mit Tränken kombiniert werden, was ihren Nutzen noch erhöht! Wenn ihr Waffenöle mit bestimmten Fläschchen und Tränken kombiniert, könnt ihr ihren Nutzen sogar noch erhöhen; also experimentiert ruhig mit möglichst vielen verschiedenen Kombinationen herum. Abgesehen davon gibt es nur zwei Fläschchen. Eins davon erhöht euren Primärwert unabhängig von Klasse und Spezialisierung; das andere erhöht eure Ausdauer. Schmiede können endlich wieder Wetzsteine herstellen, und Gewichtssteine steigern eine Stunde lang eure Angriffskraft.

Optionale Reagenzien für Berufe

In Shadowlands gibt es erstmalig optionale Reagenzien, die ihr beim Herstellen von Rüstungen, Waffen und Schmuck einsetzen könnt. Jeder hergestellte Ausrüstungsgegenstand verfügt über bis zu drei Materialpätze – das optionale Reagenz im ersten Platz bestimmt die Stufe des hergestellten Gegenstands, während die anderen beiden ihm Sekundärwerte verleihen.

Runenschnitzen von legendären Gegenständen in Shadowlands

In den Schattenlanden könnt ihr mit Gegenständen, die ihr euch über bestimmte Berufe beschaffen könnt, eure eigene legendäre Ausrüstung herstellen und anpassen. Charaktere mit den Berufen Schneiderei, Lederverarbeitung, Schmiedekunst oder Juwelierskunst erhalten das Rezept für die Herstellung dieser Grundgegenstände als Teil der Questreihe für den Runenmetz. Diese hergestellten Teile können von Spielern gehandelt oder im Auktionshaus gekauft werden. Jedes Mal, wenn ihr solche Grundgegenstände herstellt, erhaltet ihr Erfahrung und könnt sie nach und nach mit höherer Gegenstandsstufe herstellen. Jedes Rezept kann bis Stufe 4 aufsteigen. Für das Herstellen von höherstufigen Grundgegenständen benötigt ihr mehr Ressourcen.

Außerdem braucht ihr zwei Schreiben, mit denen ihr dem Gegenstand zwei unterschiedliche Sekundärwerte eurer Wahl verleihen könnt. Diese können von Spielern mit dem Beruf Inschriftenkunde hergestellt und ebenfalls gehandelt oder im Auktionshaus verkauft werden.


Wenn Shadowlands am 24. November erscheint, könnt ihr euch an diesen ätherischen Neuerungen für Berufe versuchen und lernen, sie zu meistern!