Angriff auf den Pechschwingenhort
Veröffentlicht im Juli 2005 | Patch 1.6 für World of Warcraft
Tief im brennenden Herzen des Schwarzfels führte der schwarze Drache Nefarian abartige Experimente mit dem Blut anderer Drachenschwärme durch. Mit der Absicht, die gesamte Region zu unterwerfen, mobilisierte er die verbliebene Dunkle Horde – eine skrupellose Armee, die der Blutrünstigkeit der alten Horde in nichts nachstand. Diese verderbten Orcs, Trolle und anderen Völker kämpften gegen den Feuerfürsten Ragnaros und die undurchsichtigen Dunkeleisenzwerge um die Herrschaft über den schwelenden Berg. Bevor furchtlose Helden ihn bezwangen, erschuf Nefarian die widernatürlichen chromatischen Drachen und eine Legion weiterer Monstrositäten. So wollte er eine Armee zusammenstellen, die schlagkräftig genug wäre, die Herrschaft über ganz Azeroth an sich zu reißen, und die die Fortführung des Vermächtnisses seines berüchtigten Vaters, „Todesschwinge der Zerstörer“, sichern sollte.