Wogen der Rache
Veröffentlicht im Dezember 2018 | Patch 8.1 für World of Warcraft

In einem gewagten Schachzug führte Lordadmiralin Jaina Prachtmeer die Streitkräfte der Allianz zu einem Überfall auf die goldene Pyramide von Dazar’alor. Der Geheimdienst setzte die Flotte der Zandalari mit versteckten Sprengstoff außer Gefecht, während die Armeen der Horde in den Sümpfen von Nazmir auf eine falsche Fährte gelockt wurden. Bis die Champions der Horde die Täuschung durchschauen konnten, hatte die Allianz die Stufen von Dazar’alor schon erklommen. Der Herrscher von Zandalar, König Rastakhan, verweigerte die Kapitulation und kämpfte stattdessen bis zum Tod. Obwohl ihr Angriff den Zandalari einen schweren Schlag versetzt hatte, musste sich die Allianz zurückziehen, da die Horde die Stadt zurückeroberte und Hochtüftler Mekkadrill tödlich verwundet wurde.

Um die Oberhand im Krieg zurückzuerlangen, wollte Kriegshäuptling Sylvanas Windläufer die Allianz von innen heraus schwächen. Ihr Plan war es, Jainas lange verstorbenen und kürzlich als Untoten wiedererweckten Bruder, Derek Prachtmeer, zum willenlosen Sklaven zu machen und ihn als Waffe gegen seine Familie einzusetzen. Baine Bluthuf stellte sich Sylvanas' niederträchtigem Plan entgegen. Er befreite Derek stattdessen und brachte ihn zu Jaina zurück. Nachdem seine Handlungen aufgedeckt wurden, ließ Sylvanas den Taurenhäuptling wegen Hochverrats einkerkern.

Währenddessen attackierten die Naga in zunehmender Zahl die Küsten von Kul Tiras und Zandalar. Die Champions von Azeroth entdeckten beim Zurückschlagen dieser Angriffe ein verlorenes Artefakt wieder: Xal’atath, die Klinge des Schwarzen Imperiums. Die schier wahnsinnig machenden Einflüsterungen des Dolches führten eine Heldengruppe in den Tiegel der Stürme, wo sich dunkle Mächte versammelten, um den seit Urzeiten eingesperrten Alten Gott N'Zoth zu erwecken. Obgleich die Bedrohung abgewendet scheint, ruhen die zahllosen Diener N'Zoths nicht, bis ihr Meister endlich wieder emporsteigt ...

Ähnliche Inhalte
Trailer zu Wogen der Rache