Azsharas Aufstieg
Veröffentlicht im Juni 2019 | Inhaltsupdate für World of Warcraft

Nach der Schlacht von Dazar'alor befahl Kriegshäuptling Sylvanas Windläufer Nathanos Pestrufer, mit den Überresten der Hordeflotte in See zu stechen. Mit Xal'atath, Klinge des schwarzen Imperiums als Kompass hoffte die Horde, den Krieg zu ihren Gunsten zu wenden. Die Flotte der Allianz nahm die Verfolgung auf, und beide Gruppen gerieten in einen Hinterhalt der Naga, als sich unter ihnen das Meer auftat. Gefangen in Nazjatar, der uralten Heimat der Naga, trafen die beiden Fraktionen auf einen uralten Feind: Königin Azshara, die Herrscherin der Naga und Dienerin des Alten Gottes N'Zoth.

In der Zwischenzeit plante Sylvanas Windläufer, Baine Bluthuf für die Befreiung von Jaina Prachtmeers wiedererwecktem Bruder Derek hinzurichten. Sie wusste jedoch nicht, dass die Streitkräfte der Allianz und Horde bereits unterwegs waren, um den Taurenhäuptling zu retten. Als sie sich auf dem Schlachtfeld begegneten, erkannten die Truppen unter der Führung von Thrall und Jaina, dass sie nur gemeinsam eine Chance hatten, Sylvanas’ Führung der Horde zu untergraben, und schlossen sich zusammen.

Während Königin Azshara weiterhin die in Nazjatar Gestrandeten dazu anstachelte, sich ihr entgegenzustellen, erfuhren die Champions von Magni Bronzebart, dass eine Titanenkonsole N'Zoth in den Tiefen des Ewigen Palasts gefangen hielt. Die Helden, die sich durch den Palast kämpften, erkannten zu spät, dass es sich um eine Falle handelte – zwar wurde Königin Azshara besiegt, doch es gelang ihr, die Helden mit einem Trick dazu zu bringen, die Konsole zu aktivieren und N'Zoth von seinen Ketten zu befreien. Der Alte Gott verschwand mit Azshara in den Schatten, bereit, seine schreckliche Macht erneut in Azeroth zu entfesseln. Der Allianz und der Horde blieb nichts anderes übrig, als sich gegen diese neue Bedrohung zu verbünden und sich dem Kampf zu stellen … aber zuerst musste Sylvanas aufgehalten werden.

Ähnliche Inhalte
Trailer zu Azsharas Aufstieg